Gebäck

-  Gedeckter Apfelkuchen  -

 

    Für den Teig:
  • 500 g Mehl
  • 3 Tl. Backpulver
  • 100 g Zucker
  • 1 Vanillezucker
  • 2 Eier
  • 200 g Butter oder Margarine


  • Außerdem für die Füllung:
  • 1 - 1½ kg Äpfel
  • Saft einer halben Zitrone
  • 2 El. Wasser
  • 50 g Zucker
  • ½ Tl. Zimt
  • 2 - 3 El. Rum


  • Für den Guß:
  • Puderzucker und etwas Zitronensaft oder Wasser


  • Fett für die Form
  • Milch zum Bestreichen


  • Für eine Springform 26 cm Durchmesser

Zubereitung:
Aus den ersten Zutaten einen Mürbeteig herstellen und im Kühlschrank ca. 1 Stunde ruhen lassen. In der Zwischenzeit, die gewaschenen Äpfel schälen und vom Kerngehäuse befreien, achteln und in dem Saft einer halben Zitrone schwenken. Mit Wasser, Zucker und Zimt kurz dünsten. Die erkaltete Apfelfüllung mit Rum abschmecken. Nun gut die Hälfte des Teiges in der Größe der Springform ausrollen (mit Hilfe von Pergamentpapier oder Frischhaltefolie) und in die gefettete Springform geben. Nun einen weiteren Teil des Teiges für den Rand verwenden. Dafür eine Rolle formen und den Teig dünn gegen den Springformrand drücken, der ebenfalls gut gefettet wurde. Jetzt die Apfelfüllung in die Form geben und aus dem verbliebenen Teig einen "Deckel" ausrollen, der mit Hilfe vom Pergementpapier aufgelegt wird. Mit der Gabel mehrmals in die Teigplatte stechen und mit Milch bepinseln.

Backzeit:
Auf dem Rost untere Schiene 190C - 200C,
20 - 25 Minuten
Noch heiß mit Guß bestreichen, den Kuchen in der Form auskühlen lassen.

Tipp:
Wenn die Füllung sehr weich (feucht) ist, ist es besser den Boden 10 Minuten bei 200C vorzubacken.

Gutes Gelingen!



Graphics Penny Parker

 

zurück zu
»
"Gebäck"
Top

zur Startseite